Führungen

Schulklassen erhalten einen Einblick in die Welt vor 100 Jahren. Technologische Innovationen und Erfindungen, die Relativierung alter Weltbilder durch die Physik, das Aufbrechen der Rollenbilder der Geschlechter und die Erkundung des Unbewussten durch die Psychoanalyse fallen in die Zeit vor dem Ersten Weltkrieg.

4.-6. Schuljahr
«Vor 100 Jahren – eine Zeitreise»

Fahrräder und erste Flugmaschinen, Kinos, Warenhäuser, Fliessbänder, neue Kunst - eine Zeit voller Erfindungen und Entdeckungen und technologischer Innovationen. Die neuen Verkehrsmittel ermöglichen das immer raschere Überwinden von immer längeren Distanzen. Eisenbahn, Ozeandampfer und Auto lassen die Welt kleiner werden. Menschenmassen bestaunen in den ersten Warenhäusern die Wunderwelt der Konsum-güter. Die bisherigen Weltbilder werden durch die Physik relativiert. Die alten Rollen-bilder der Geschlechter werden aufgebrochen, die Frauen stehen für ihre Rechte ein.
Kostenlos | Dauer 60 Min.

Sekundarstufe I | Sekundarstufe II
«Aufbruch, Aufschwung, Avantgarde. Atemlose Jahre vor dem Ersten Weltkrieg»

Max Planck begründet mit der Formel für die Strahlung schwarzer Körper die Quantentheorie, Sigmund Freuds Traumdeutung propagiert die Analyse des Unbewussten, über dem Bodensee erhebt sich erstmals das lenkbare Luftschiff des Grafen Zeppelin. Marie Curie erhält als erste Frau den Nobelpreis. In München wird der FC Bayern gegründet, in Rom die Lazio Roma. In Bern fordert der Bund Schweizerischer Frauenvereine die volle Gleichberechtigung der Frau. Vieles ist in Bewegung. Neue Technologien verändern den Menschen, die Gesellschaft, die Welt. Die Schülerinnen und Schüler erfahren vieles über die Jahre vor dem Ersten Weltkrieg aus dem Blickwinkel der Menschen jener Zeit. Die Führung wird der Schulstufe angepasst.
Kostenlos | Dauer 60 Min.

Workshops

Sekundarstufe I | Sekundarstufe II (ab 14 Jahren)
«Das kurze Glück. Eine theatrale Stadtexpedition durch Zürich»

Die theatrale Stadtexpedition durch Zürich «Das kurze Glück» lässt Schülerinnen und Schüler Zeitgeist erleben! Der Rundgang startet im Landesmuseum Zürich und nimmt Bezug auf relevante Themen der Ausstellung. In Zusammenarbeit mit schule&kultur (Kanton Zürich, Bildungsdirektion). Nur buchbar über www.schuleundkultur.zh.ch.
Beitrag pro Klasse CHF 220.- inkl. Tickets ZVV | Dauer 120 Min | gültig für Schulen im Kanton Zürich

Workshops

Ausstellungsrundgang, Timeline 1900–1914, Inputs zur Vor-und Nachbereitung im Unterricht sowie Klassenmaterialien.
- Unterlagen für Schulen (PDF 20.6MB)
- Bild- und Objektbetrachtung im Museum (PDF 585KB)

Selbständiger AusstellungsbesuchSelbständiger Ausstellungsbesuch

Der Besuch der Ausstellung im Landesmuseum Zürich mit einer Schulklasse ist während den Öffnungszeiten von Di–So und nur auf Anmeldung möglich.
Zur Erkundung der Ausstellung eignen sich ausgewählte Klassenmaterialien (KM) aus den Unterlagen für Schulen, für Schülerinnen und Schüler ab der 4. Klasse und der Sekundarstufe I zudem das Heft «1900-1914. Expedition ins Glück. Zeitreise» mit Aufgaben zu 10 Stationen; diese sind in der Ausstellung gekennzeichnet. Das Heft kann am Welcome Desk kostenlos bezogen werden.

Einführung für Lehrpersonen aller StufenEinführung für Lehrpersonen aller Stufen

Führung durch die Ausstellung und Inputs zur Arbeit mit Schulklassen aller Stufen. Mit Prisca Senn, Leiterin Bildung & Vermittlung. Anmeldung erwünscht. (reservationen@snm.admin.ch).
Mi 2.4.14 | 16–17.30Uhr

Weiterbildung für Lehrpersonen

Teacher’s Day in Zusammenarbeit mit dem Dachverband Schweizer Lehrerinnen und Lehrer (LCH).
Auf Anmeldung (reservationen@snm.admin.ch).
Mi 7.5.14 | 14–17Uhr
Anmeldung und Programm (PDF 73KB)

Anmeldung

1900–1914. Expedition ins Glück | Zeitreise

Kinder erhalten am Welcome Desk ein Heft mit Fragen und Rätseln für ihren Ausstellungsbesuch. Ab 8 Jahren.


Download PDF (4.1MB)

Anmeldung

Frühzeitige Reservation empfohlen.

Reservationsdesk T. 044 218 66 00 | reservationen@snm.admin.ch

Geschäftshaus Jelmoli. Foto Meiner, 20.07.1903. © Baugeschichtliches Archiv der Stadt Zürich.